The Sword – Gods of the Earth [2008]

Posted by Captain Beyond Zen on Sunday, November 16, 2008

Die junge Stoner Doom Band aus Austin, Texas, zündet hier nach ihrem Debütalbum „Age of Winters“ die nächste Splitterbombe. Erschienen ist es wie der Vorgänger auf dem Hipster Metal Label Kemado, New York. Die Texte von Sänger J. D. Cronise sind inspiriert von Autoren wie George R. R. Martin, H. P. Lovecraft, Robert E. Howard und Arthur C. Clarke. Mächtig, grollend, wuchtig, scheppernd und tonnenschwer wie eine Straßenwalze!

Besetzung

J. D. Cronise (v, g)
Kyle Shutt (g)
Bryan Richie (b)
Trivett Wingo (dr)

Tracks

1. The Sundering
2. The Frost-Giant’s Daughter
3. How Heavy This Axe
4. Lords
5. Fire Lances Of The Ancient Hyperzephyrians
6. To Take The Black
7. Maiden, Mother & Crone
8. Under The Boughs
9. The Black River
10. The White Sea

http://www.swordofdoom.com/
www.myspace.com/thesword

1 comments:

  1. Suburban Voice On-Line

    (verzeihen Sie meinem Deutschen--I' m-Amerikaner,), das der Sänger wie Rod Evans vom Captain Beyond klingt!